BStK 256v: St. Gallen, Stiftsbibliothek 225

Aus Glossenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Handschrift

  1. Text: Isidorus, Differentiae, Allegoriae; Computus; Eucherius, Instructiones; etc.
  2. Schriftheimat: St. Gallen
  3. Entstehungszeit: 760-797
  4. Provenienz: St. Gallen
  5. Handschriftencensus
  6. Digitalisat des Codex

Glossen

Nach der aktuellen Edition von A. Nievergelt. 2009. S. 56-58 enthält die Handschrift:

  • Griffelglossen:
    • eine sicher ahd. und ein paar weitere sicher lat.; Griffelzeichnungen, längere Textnachträge mit Griffel (A. Nievergelt. 2009. S.55).
  • Runenmarginalien:
    • eine vermutlich ahd. Griffelglosse in Runenschrift: p. 132, Z. 6/7, li. R.: (?) - noz (?) (Transkription nach Nievergelt. 2009. S. 56).
    • einen ahd. Personennamen: p. 184, Z. 5, li. R.: fridurih [d als 'thorn'] (Transkription nach Nievergelt. 2009. S. 57).


Editionen

  • Griffelglossen:
  • Runenmarginalien: