BStK 199: St. Gallen, Stiftsbibliothek 193

Aus Glossenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Handschrift

  1. Text: p. 1- 126 Caesarius von Arles, Homilien; p. 127-162 Sermo; zwei Predigten; p. 162-163 Schriften; p. 164-301 Predigten und Exzerpte von Augustinus, Hieronymus und Maximus; p. 302-303 Glossen zu Caesarius von Arles, Homilien; Federproben; zusätzliche Blätter hinten leer; Innenseite des Deckels Federproben.
  2. Schriftheimat: in einem rätischen oder alem. Skriptorium entstanden
  3. Entstehungszeit: 8./9.Jh.
  4. Provenienz: Eintrag im St. Galler Bücherverzeichnis des 9. Jhs. im cod. 728.
  5. Handschriftencensus
  6. Digitalisat des Codex

Glossen

  • ca. 8 Griffelglossen (wohl etwas mehr)
  • 40 Fdgl. in Textglossar zu Caesarius v. Arles, Homilien

Editionen

  • Griffelglossen:
    • Unediert: Hinweis A. Nievergelt (2011): Zur gegenwärtigen Quellen- und Editionslage. In: Sprachwissenschaft 36,4, S. 313.